Startseite
  Über...
  ESSSTÖRUNGEN
  DEPRESSIONEN
  MISSBRAUCH
  BORDERLINE
  Hilfen
  SvV
  TOT
  Elfchen
  Songtexte
  Zitate
  ICONS – 1
  ICONS – 2
  ICONS – 3
  ICONS – 4
  DEINE STIMME!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   BORDERLINE-PLATTFORM
   Jaguar
   Krankes Herz



http://myblog.de/weginsparadies

Gratis bloggen bei
myblog.de





 



Verstand und Gefühl

Es ist fast unerträglich,
dass man nie das Vereinbaren verwirklicht,
man weiß einfach nie woran man ist,
wenn man den Einklang von Gefühl und Verstand vermisst.

Unverständnis bei denen, die es nie verstehen können,
auch man selbst kann sich dafür kein Verstehen gönnen.
Überforderung tritt ein,
begegnet man einem Menschen, der scheint so rein.

Gefühle überrumpelten dich,
aber auch dabei ließen deine Gedanken dich nie im Stich.
Deinem Verstand war bewusst, dass du nicht haben konntest was dir beliebt,
aber dein Bauch war der, der selbst diese Vernunft vertrieb.

Läufst dem nach, was du denkst zu brauchen,
du verstehst es, aber kannst nicht verhindern immer im Kreis zu laufen.
Baust dein Leben auf diesem Menschen auf,
doch wirst du ihm zuviel, bleibt von deinem Wunsch nur Rauch.

Deine Gefühle zerreißen dich, du fühlst dich als würdest du platzen,
du suchtest verzweifelt die ersehnte Nähe, aber du konntest nur kurz an dieser Türe kratzen.
Du verscheuchst den Menschen, den du dachtest zu brauchen,
weil du nichts anderes tatst, als ihm ‚nachzukrauchen’.

Sieh es endlich ein,
über deinem Antlitz leuchtet nie ein heller Schein,
sieh es verdammt noch mal ein,
du bist nicht zu ertragen, du bleibst immer allein.

Nie wird es einen Menschen geben, der dein Bedürfnis nach Hilfe und Nähe erfüllen kann,
du bist eben so und ziehst nur das Dunkle in deinen Bann.
Du bist eben doch ein Monster, du bist eben schlecht,
du wirst nie wissen, ist es Verzweiflung oder sind deine Gefühle wirklich echt…




Was bedeutet Borderline?


Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung, bei der Symptome einer Neurose und einer Psychose wechselnd auftreten.

Grenzgänger oder Grenzlinie als „Borderline-Persönlichkeitsstörung“ ist ein aus der Psychoanalyse stammendes theoretisches Konstrukt, mit dem versucht wird, eine Vielzahl von auffälligen Verhaltensweisen und Gefühlen zu erklären, die weder in das psychoanalytische Schema einer neurotischen noch einer psychotischen Störung passen. Die Borderline-Störung galt in psychiatrischer Forschung ursprünglich als Begriff, um Randphänomene im Grenzbereich zu den schizophrenen Störungen genauer zu erfassen. Borderline-Persönlichkeitsstörung wird seit dem DSM III auch so genannt.

Dieses Krankheitsbild zeichnet sich durch sehr unterschiedliche Erscheinungen aus. Meist findet sich ein buntes Sammelsurium vieler Diagnosen in der Krankheitsgeschichte.



Angst(Vernichtungs-,Verlassenheits-,Trennungsang st)
autoaggressives Verhalten
Depersonalisations- und Derealisationsgefühle
Depressionen
Drogenkonsum
delinquentes Sozialverhalten
extreme Idealisierungen oder Entwertungen
Eßstörungen
Gefühlsstörungen
Hysterien
Identitätsdiffusion
innere Leere
impulsive Reaktionsweisen
Impulskontrollverlust
Kontaktvermeidung - plötzliche Kontaktabbrüche
Polymorphe Sexualität (stark schwankend in der Ausprägung)
Präventivangriffe
psychosomatische Symptome
Realitätsverlust
Rituale und Zwänge
Schwarz-Weiß-Denken
starkes Kontrollbedürfnis über andere Menschen
Sucht
Suizidalität
Zwangssymptome (überwertige Ideen)




Borderline

Bist abgestürzt auf kalte Erde
Spiegelkind vor weißem Mond
Nie in Kreis von Stirb und Werde
Hast du in deinem Traum gewohnt

Kannst nicht leben und nicht sterben
Bist nicht von hier und nicht von dort
Ohne Ahnen, ohne Erben
sucht deine Seele ihren Ort

Wer dich liebt ist bald verloren
Geflogen bist du nur allein
In dir wird neuer Traum geboren
Spiegelkinder bleiben schein





Ursachen einer Borderlinestörung


Eine Borderline-Symptomatik und ihre Manifestationen sind das letztendliche Produkt einer komplexen Mischung von angeborenem Temperament, schwierigen Erfahrungen in der Kindheit und relativ subtilen Formen neurologischer und/ oder biochemischer Dysfunktionen.

Zu diesem multifaktorialen Modell glauben die Forscher, dass 3 Faktoren für die Entwicklung einer BPS notwendig sind: ein Umweltfaktor, ein konstitutioneller Faktor und ein Faktor, der die Interaktion der anderen beiden darstellt oder ein Triggering-Faktor (Auslöser) ist.

Das dreiteilige Modell der Entwicklung einer BPS besteht somit aus:
1.Umweltfaktor: traumatisierende Erfahrungen in der Kindheit
2.Konstitutioneller Faktor: übersteigertes Temperament
3.Interaktionen von 1. und 2. oder auslösendes Ereignis

Laut Aussage von Untersuchungsberichten, hat jeder Patient eine einzigartige Kombination bei der Entwicklung einer Borderline Störung hat, die eine schmerzvolle Abwandlung eines unglücklichen, aber gleich bleibenden Themas ist.




Diagnostische Verfahren


Die Abkürzung ICD steht für "International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems". Die Ziffer 10 bezeichnet deren 10. Revision. Diese Klassifikation wurde von der Weltgesundheitsorganisation - WHO erstellt und ist auch für psychologische und psychotherapeutische Diagnostik verbindlich.


F60.3 Emotional instabile Persönlichkeitsstörung

Eine Persönlichkeitsstörung mit deutlicher Tendenz, Impulse ohne Berücksichtigung von Konsequenzen auszuagieren, verbunden mit unvorhersehbarer und launenhafter Stimmung. Es besteht eine Neigung zu emotionalen Ausbrüchen und eine Unfähigkeit, impulshaftes Verhalten zu kontrollieren. Ferner besteht eine Tendenz zu streitsüchtigem Verhalten und zu Konflikten mit anderen, insbesondere wenn impulsive Handlungen durchkreuzt oder behindert werden. Zwei Erscheinungsformen können unterschieden werden: Ein impulsiver Typus, vorwiegend gekennzeichnet durch emotionale Instabilität und mangelnde Impulskontrolle; und ein Borderline- Typus, zusätzlich gekennzeichnet durch Störungen des Selbstbildes, der Ziele und der inneren Präferenzen, durch ein chronisches Gefühl von Leere, durch intensive, aber unbeständige Beziehungen und eine Neigung zu selbstdestruktivem Verhalten mit parasuizidalen Handlungen und Suizidversuchen.


Man unterscheidet hierbei in zwei Gruppen:

F60.30 impulsiver Typus
F60.31 Borderline Typus


F60.30 impulsiver Typus


Die wesentlichen Charakterzüge sind emotionale Instabilität und mangelnde Impulskontrolle. Ausbrüche von gewalttätigem und bedrohlichem Verhalten sind häufig, vor allem bei Kritik durch andere.

Mindestens drei der folgenden Eigenschaften oder Verhaltensweisen müssen vorliegen, darunter 2.:
deutliche Tendenz unerwartet und ohne Berücksichtigung der Konsequenzen zu handeln;
deutliche Tendenz zu Streitereien und Konflikten mit anderen, vor allem dann, wenn impulsive Handlungen unterbunden oder getadelt werden;
Neigung zu Ausbrüchen von Wut oder Gewalt mit Unfähigkeit zur Kontrolle explosiven Verhaltens;
Schwierigkeiten in der Beibehaltung von Handlungen, die nicht unmittelbar belohnt werden;
unbeständige und unberechenbare Stimmung.


F60.31 Borderline Typus


Einige Kennzeichen emotionaler Instabilität sind vorhanden, zusätzlich sind oft das eigene Selbstbild, Ziele und "innere Präferenzen" (einschließlich der sexuellen) unklar und gestört. Meist besteht ein chronisches Gefühl innerer Leere. Die Neigung zu intensiven, aber unbeständigen Beziehungen kann zu wiederholten emotionalen Krisen führen mit übermäßigen Anstrengungen, nicht verlassen zu werden, und mit Suiziddrohungen oder selbstschädigenden Handlungen (diese können auch ohne deutliche Auslöser vorkommen

Mindestens drei der oben unter F60.30 B. erwähnten Kriterien müssen vorliegen und zusätzlich mindestens zwei der folgenden Eigenschaften und Verhaltensweisen:
Störungen und Unsicherheit bezüglich Selbstbild, Zielen und "inneren Präferenzen" (einschließlich sexueller);
Neigung sich in intensive aber instabile Beziehungen einzulassen, oft mit der Folge von emotionalen Krisen;
übertriebene Bemühungen, das Verlassenwerden zu vermeiden;
wiederholt Drohungen oder Handlungen mit Selbstbeschädigung;
anhaltende Gefühle von Leere.

Diagnostische und Statistische Manual für psychische Störungen ( DSM) der American Psychiatric Association


DSM - IV


Ein Verzweifeltes Bemühen, ein reales oder imaginäres Verlassenwerden zu verhindern ( außer Suizid oder Selbstverstümmelung).
Ein intensives Muster von instabilen, intensiven zwischenmenschlichen Beziehungen, das sich durch ein Wechsel zwischen den beiden Extremen Überidialisierung und Abwertung auszeichnet.
Identitätsstörung: Anhaltend und deutlich gestörtes, verzerrtes oder instabiles Selbstbild bzw. Gefühl für die eigene Person ( z.B. Gefühl, nicht zu existieren oder das Böse zu verkörpern).
Impulsivität bei mindestens zwei potentiell selbstschädigen Aktivitäten ( Geldausgeben,Sexualität, Substanzmissbrauch, Ladendiebstahl, rücksichtsloses fahren, Fressanfälle- außer Suizid oder Selbstverstümmelung).).
Wiederholte Suiziddrohungen, - Gesten oder Versuche oder selbstverstümmelnde Verhaltensweisen
Instabilität im affektiven Bereich: Ausgeprägte Stimmungsschwankungen ( z.B. Euphorie, Reizbarkeit oder Angst), wobei diese Zustände gewöhnlich ein paar Stunden, seltener länger als einige Tage andauern.
Chronisches Gefühl der Leere.
Übermäßige, starke Wut oder Unfähigkeit, die Wut zu kontrollieren ( z.B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut oder wiederholte Prügeleien).
Vorübergehende, stressabhängige schwere dissoztiative Symptome oder paranoide Wahnvorstellungen



Borderline :

bedeutet für mich ein Mensch der sehr sensibel, mitfühlend, verständnisvoll, aber auch hochgradig verletzbar ist.
ist für mich wie eine Reise ohne Fahrschein und der Kontrolleur naht.
ist wie ein Leben ohne feste Wurzeln.
ist wie eine Reise im Zug, dessen Notbremse defekt ist.
zu sein bedeutet für mich, ein Baum zu sein der versucht seine Wurzeln in harten Beton zu schlagen.
ist ein Land, das immer wieder droht mich zu verschlingen.
ist ein Leben am Rande des Aushaltbaren.
ist der Abgrund, an dem ich steh.
ist wie ein Kind, das in einem erwachsenen Körper lebt.
ist die Blume, die nie erblühen durfte.
bedeutet für mich, rote Tränen weinen zu müssen.
bedeutet, das ich die die ich liebe verletzen muss.
bedeutet für mich, einsam zu sein, weil ein du für mich unerreichbar ist.
ist der Alptraum, aus dem es kein Erwachen gibt.
bedeutet ein Kind zu sein, das verzweifelt nach seiner Mutter sucht.
bedeutet für mich, dass ich mich nie auf mich verlassen kann.
ist für mich eine geniale Überlebensstrategie der Psyche in einer Hölle, das Problem dabei ist nur, diese gelernten Verhaltensmuster wieder los zu lassen, wenn die äußere Hölle vorbei ist. Solange dies nicht gelingt lebt man in einer anderen inneren Hölle weiter.
ist irgendwie ganz schön kompliziert und schwierig zu beschreiben.
bedeutet für mich Gefühle wie in einer ungewollten/erzwungenen Fahrt in der Seilbahn.
ist der ständige Kampf zwischen Wollen und Nicht-Wollen, Müssen und Nicht-Müssen.
ist der Kampf zwischen Rationalität und Irrationalität.
ist der Kampf der Gefühle gegen die Realität.
den ganzen Farbkasten des Lebens in seiner Intensität gleichzeitig zu leben - von tiefschwarz bis grellpink - Lieben und Leiden in einem Augenblick ohne dass auch nur eine kleine Nuance des "kreativen Chaos" verloren geht.
ist für mich "Borderline"! Ich möchte versuchen, es als "kreatives Chaos" zu sehen, weil diese "Störung" viele Türen öffnet, die für andere verschlossen sind - wir aber gerade genau darunter leiden. Trotz allem möchte ich die Kreativität, die ich gewonnen habe, nicht mehr missen.
Segen und Fluch gleichermaßen.
ist Himmel und Hölle zusammen.
bedeutet für mich ein irrsinniges Gefühlschaos zwischen Liebe und Hass, Idealisierung und Abwertung, in einer schwarz-weissen Welt, ohne Grenzen.
ist wie eine ständig wieder tickende, sich selbsterneuernde Zeitbombe, man spürt sie, weiß aber nie, wann sie explodiert!
ist ein stimmungsschwankendes, selbstzerstörerisches, süchtiges, Monster !
ist eine gespaltene, unsichere Seele, die kein "entweder-oder" kennt!
ist, wenn man innen langsam stirbt und sich trotzdem viel zu lebendig fühlt für diese tote Welt.




Meine Welt in meinem Herzen erscheint so unreal -
ich befinde mich in einer menschlichen Hülle - gefangen - an das menschliche Dasein und ihrer Gesetze!
Unfähig mich dagegen zu wehren....
Meinem Herz - meiner Seele - meinem Ich...droht die Gefahr, im Schmerz zu versinken.
Die Feuer der ewigen Fünf brennen ... lodern in mir und es schmerzt,
es schmerzt so sehr, das ich mir wünschte nicht mehr in dieser Hülle gefangen zu sein

(vampyre)





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung